Dessert · Food · Hauptspeisen

süße Palatschinken/Pfannkuchen – sweet pancake

… auch sie sind uns allen bestens bekannt… allerdings auch hier unter den unterschiedlichsten Namen… in Vorarlberg nennt man sie einfach nur Omelettes oder auch Flädle, viele kennen sie als Pfann((e)n)kuchen, Eierkuchen, Eierpfannkuchen, Palatschinken oder auch Plinsen. Ich bin mir auch sicher, sie schmecken nicht überall gleich – deshalb hab ich mich mal drangewagt – denn der Respekt war groß – vor allem vor dem spektakulären Wenden 🙂

Und siehe da, sie waren super lecker und auch recht einfach! Es gibt sie in süßer und auch herzhafter Version. Auch als Suppeneinlage sind sie sehr lecker. Bei uns gab es die süße Variante als Abendessen und sie waren köstlich!

Ihr braucht dazu – für ca. 4 Portionen:

  • 150 g Mehl
  • 2 Eier
  • 250 ml Milch
  • 1 EL Butter (geschmolzen)
  • 1 Prise Salz
  • Butter zum herausbacken

Zuerst wird die Butter in einem kleinen Töpfchen geschmolzen. Währenddessen schlagt ihr die Eier auf und verquirlt sie mit dem Mehl, der Milch und dem Salz zu einem Teig. Hebt dann auch die geschmolzene Butter unter.

Dann wird’s spannend 🙂 Lasst etwas Butter in einer Pfanne schmelzen und schöpft, wenn die Butter geschmolzen ist, ungefähr eine große Kelle mit der Maße in die Pfanne. Schwenkt die Pfanne so, dass der Teig überall verteilt ist und auch dünn genug sind. Dann bratet ihr die Palatschinke auf dieser Seite so lange, bis sie sich selbstständig lösen lässt und wendet sie. Wer sich traut natürlich gerne mit einem beherzten Schwung aus dem Handgelenk 🙂

Danach mit einer Füllung eurer Wahl bestreichen und genießen! Bei uns gab es leckere Karamell-Creme und Erdbeer-Tonka-Marmelade dazu!!! Yummy!!!!

Druckversion downloaden Palatschinken – Pfannkuchen

IMG_3600

—————————————————————————————————————————————————–

… well, they are also well known… but also among different names … in Vorarlberg simply calls them only Omelettes or Flädle, you probably just know them as pancakes. I am also sure, they do not taste the same everywhere – so I’ve even tuned daring – because the respect was great – especially against the spectacular turn :)

Lo and behold, they were delicious and also quite easy! They come in a sweet and savory version. Even as a soup, they are delicious. With us there was the sweet version as dinner and they were delicious!

You need – for about 4 servings:

  • 150 g flour
  • 2 eggs
  • 250 ml milk
  • 1 TS butter (melted)
  • 1 pinch of salt
  • butter to fry

First, the butter is melted in a small pot. Meanwhile, you beat the eggs and whisk them with the flour, the milk and the salt into a dough. Then raise the melted butter.

Then it’s getting exciting 🙂 Let some butter melt in a pan and then add a large trowel with the dough in the pan. Take up the pan so that the batter is spread everywhere and they are thin enough. Then you will cook the pancake on this side until it can be solved independently. Who dares, of course can turn the pancake with a spirited swing from the wrist :)

Then sprinkle with a filling of your choice and enjoy! With us there was delicious caramel cream and strawberry tonka jam too !!! Yummy !!!!

download print version pancake

IMG_3578

Advertisements

6 Kommentare zu „süße Palatschinken/Pfannkuchen – sweet pancake

  1. oh sehen die gut aus, da hätte ich direkt Appetit drauf! in meiner Kindheit gab es die immer mit Zimt und Zucker und/oder mit Apfelmus und Sahne. Heute mag ich sie sehr gern mit Marmelade oder mit Banane und Schoki. hach, jetzt hab ich Hunger!!

    liebe Grüße und vielen Dank für das schöne Rezept
    Nadi

    Gefällt 1 Person

    1. danke liebe Nadi für das Kompliment! Sie waren auch wirklich lecker 🙂 Stimmt, mit Zimt und Zucker oder Apfelmus kenn ich die von früher auch noch – wobei ich Apfelmus nur selbstgemacht mag und es derzeit nicht daheim hab 🙂 Oh – Banane und Schoki, ganz neue Kombi *lecker*
      Liebste Grüße zurück!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s