Food · Kuchen, Torten & Gebäck

Cantuccini

… nach unserem Urlaub in Italien – könnte ich immer noch ewig in Erinnerung schwelgen….

20160929_122823-01.jpeg

Und um euch auch den Genuss von Italien zumindest ein wenig auf die Zunge zu zaubern, habe ich leckere Cantuccini gebacken – wohlgemerkt das erste Mal, und bestimmt nicht zum letzten Mal!!! Sie sind super lecker geworden, schmecken aber etwas anders, als die, die man so aus den Geschäften oder Cafés bekommt 😉

img_4829

Für ca. 50 Stück braucht man:

  • 300 g Zucker
  • 200 g Mandelstifte
  • 1 TL Backpulver
  • 1 EL Zitronenabrieb
  • 2 mittlere Eier
  • 3 Dotter
  • 500 g Mehl

Heizt zuerst das Backrohr auf 190° Umluft vor. Schlagt dann den Zucker, den Dotter und die Eier mit dem Mixer dickcremig auf. Das Ganze mit dem Zitronenabrieb versehen, Mehl zusammen mit dem Backpulver und 1 Prise Salz dazugeben. Es soll ein geschmeidiger, leicht formbarer Teig entstehen.

Arbeitet nun die Mandelstifte in den Teig ein. Klassisch sind hier eigentlich ganze Mandeln (jedoch mag ich das nicht sooo gerne, weil die doch recht hart werden, deshalb hab ich mich für Mandelstifte entschieden) 🙂

Aus dem Teig nun ca. 5 cm dicke Rollen formen, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und mit verquirltem Ei bestreichen. Die Rollen mit etwas Abstand zueinander auflegen, sodass sie noch Platz haben um aufzugehen.

Im Rohr nun bei ca. 180° für 15 Minuten backen. Anschließend die Rollen aus dem Rohr nehmen, kurz etwas abkühlen lassen und jetzt schräg oder grad, in knapp 2 cm dicke Scheiben schneiden und mit der Schnittfläche nach oben auf dem Blech verteilen und erneut 10 Minuten backen. Cantuccini nun herausnehmen, auskühlen lassen und zum Café oder einem Gläschen Wein servieren 🙂

Printversion gibt’s wie immer hier cantuccini, lasst es euch schmecken!!!!

img_4817

—————————————————————————————————————————————————-

… after our holiday in Italy – I could still eternally revel in memories ….

20160929_122823-01

And to make you also enjoy the taste of Italy a little on your tongue, I have baked delicious Cantuccini – the first time, probably not for the last time! They are super delicious, but taste a little different than the ones you get from the shops or cafes;)

img_4822

For about 50 pieces you need:

  • 300 g of sugar
  • 200 g almond sticks
  • 1 TS baking powder
  • 1 TS lemon peel
  • 2 eggs
  • 3 yolks
  • 500g flour

First preheat the oven to 190 ° circulating. Then beat the sugar, the yolk and the eggs with the mixer thickly crispy. Bring the whole thing together with the lemon peel, add the flour together with the baking powder and 1 pinch of salt. A supple, easily formed dough is to be produced.

Now work the almond sticks into the dough. Classicly whole almonds are usual (however, I like them not that much, because they are quite hard, so I decided to used sticks) 🙂
From the dough now form about 5 cm thick rolls, put on a baking sheet covered with baking paper and spread with twisted egg. Place the rollers at a distance from each other so that they can still have room to rise.

Bake in the tube at approx. 180 ° for 15 minutes. Then take the rolls out of the tube, let them cool down for a short time and then cut them into 2 cm thick slices. Spread them with the cut surface on top and bake again for 10 minutes. Remove the cantuccini, let it cool down and serve to a cafe or a glass of wine 🙂

Printversion is as always here cantuccini-e, let it taste you!

img_4824

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s