Food · Kuchen, Torten & Gebäck

klassischer amerikanischer Käsekuchen (Manhattan Cheesecake)

IMG_5660

… ich hab ja schon öfter einen Käsekuchen gebacken – doch sooooo lecker, wie dieser hier, war noch keiner! *versprochen* Oftmals sind Käsekuchen ja entweder zu süß, zu wenig süß, der Boden zu krümelig – bei Käsekuchen bin ich echt wählerisch! Aber weil der hier soooooooo lecker war, möchte ich euch das Rezept natürlich nicht vorenthalten!

Was ihr dafür braucht:

  • 125 g Butter
  • 250 g Kekse
  • 900 g Doppelrahm-Frischkäse
  • 300 g Zucker
  • 30 g Speisestärke
  • 1 TL Vanille-Extrakt
  • 175 g Schlagsahne
  • 3 Eier

Und nun kanns schon losgehen! Zuerst wird die Butter für den Boden geschmolzen. Während dies passiert könnt ihr bereits die Kekse in einen Schüssel oder einen Gefrierbeutel geben und mit einem Mörser, einer Teigrolle, etc zerbröseln. Ich hab meine im Multizerkleinerer geshreddert 🙂 Wenn die Butter geschmolzen ist, vom Herd nehmen und leicht abkühlen lassen. Dann die Keksbrösel und die Butter miteinander gut vermischen.

IMG_5651

Nehmt nun eine Springform (26 cm Durchmesser), oder ich hab eine rechteckige Backform (31 x 23 cm) genommen und fettet den Boden leicht aus. Bemehlt ihn auch noch, sodass nicht alles vom leckeren Boden kleben bleibt beim Anschneiden. Die Brösel-Butter-Mischung in die Form geben, glatt und fest drücken und ca. 30 Minuten kalt stellen.

Währenddessen gehts an die Käsecreme! *yummy* Dazu Frischkäse, Zucker, Stärke und Vanille-Extrakt miteinandern verrühren. Nacheinander die Eier und die Sahne vorsichtig unterrühren und die Creme dann auf den Boden gießen. Versucht ihn möglichst gleichmäßig zu verteilen und backt den Kuchen dann in einem bereits vorgeheizten Backrohr bei 150° Umluft eine Stunde backen. Testet hier, ob die Creme kaum noch wackelt, wenn ihr leicht an der Form rüttelt. Nun aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter erneut 1 Stunde abkühlen lassen. Mit Frischhaltefolie bedecken und mind. 5 Stunden, am besten über Nacht im Kühlschrank kaltstellen.

Danach den Kuchen aus der Form lösen bzw. in Stücke schneiden und genießen! Die Creme ist so unfassbar lecker und der Käsekuchen wirklich nach diesem Rezept einer der Besten, den ich je gegessen hab!

IMG_5645

Wie steht ihr zum Thema Käsekuchen? Mögt ihr ihn, und wie lautet euer „perfektes“ Käsekuchenrezept!? Lasst es mich wissen!

Erkennt ihr übrigens im Hintergrund der Bilder – meine Schwemmholz-Vase?! 🙂 Dekorativ oder?! 🙂

——————————————————————————————————————————————-

… I’ve often baked a cheesecake – but sooooo delicious, like this one, no one was yet! *promised* Often, cheesecakes are either too sweet, too less sweet, the ground too crumbly – with cheesecake I’m really choosy! But because of this beeing sooooooooo delicious, I would like to share my recipe with you!

What you need:

  • 125 g butter
  • 250 g of biscuits
  • 900 g of double-cream fresh cheese
  • 300 g of sugar
  • 30 g foodstuffs
  • 1 teaspoon vanilla extract
  • 175 g whipped cream
  • 3 eggs

And now you can start! First, the butter for the ground is melted. While this happens, you can already put the biscuits into a bowl or a freezer bag and crumble with a mortar, a dough roll, etc. I have mine shredded in the multiclipper 🙂 When the butter is melted, take it from the stove and let it cool down easily. Then mix the biscuit crumbs and the butter together very well.

IMG_5640

Take a jump form (26 cm diameter), or I have a rectangular baking form (31 x 23 cm) and grease the floor slightly. Measure it also, so that not everything sticks from the delicious floor when cutting. Add the crumbs-butter mixture to the mold, smooth and firm, and refrigerate for about 30 minutes.

Now its time for the cheese cream! *yummy* Add fresh cheese, sugar, starch and vanilla extract. Carefully stir the eggs and the cream in, then pour the cream onto the ground. Try to distribute it as evenly as possible and bake the cake in an already preheated baking oven at 150 ° circulating air for an hour. Test here, if the cream hardly wiggles, if you easily shake at the mold. Remove from the oven and cool again on a cake rack for 1 hour. Cover with fresh food foil and refrigerate at least 5 hours, preferably in the refrigerator overnight.

IMG_5626

Then cut the cake out of the mold or cut into pieces and enjoy! The cream is so unbelievably delicious and the cheesecake is really one of the best I have ever eaten!

How do you like your cheesecake? Do you like it, and what is your „perfect“ cheesecake recipe? Let me know!

Do you recognize, incidentally, in the background of the pictures – my homemade driftwood vase ?! 🙂 Decorative isn’t it??! 🙂

IMG_5633

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s